x
 zurück zum Film
Inhalt (Kurzversion)   
Der 69 jährige Bauer Fritz Matter (Kurt Bader) stürzt an einem nebligen Novembermorgen bei den Sälifelsen ab und zieht sich dabei tödliche Verletzungen zu. Die Polizei geht von einem Unfall oder Selbstmord aus. Der Chefredaktor der regionalen Zeitung Leo Sutter (Heinz Bolliger) zweifelt an dieser Schlussfolgerung. Er war vor 22 Jahren, als an gleicher Stelle der Geschichtsprofessor Peter Matter (Luc Nünlist - Capus) ebenfalls zu Tode gestürzt war, selbst an den Recherchen beteiligt. Er war sich damals sicher, dass dieser Todesfall kein Unglück sondern ein Mord war, der bis heute nicht aufgeklärt wurde. Angespornt von der Idee, dass es zwischen diesen 2 Fällen einen Zusammenhang gibt und dem Wunsch der Wahrheit doch noch zum Durchbruch zu verhelfen, setzt er seine beste Journalistin Anna Siegenthaler (Andrea Nünlist) ein, um im Auftrag der Zeitung nochmals zu recherchieren. Die Journalistin versucht für diese Detektivarbeit den Sohn des damaligen Opfers Michael Matter (Chris Schmid) und seine Tochter Ginny (Eliane Kamerbeek) zu gewinnen, denn sie weiss von ihrem Chef, dass auch Michael damals sicher war, dass sein Vater ermordet wurde. Auf der Suche nach der Wahrheit durchdringt Anna im Dorf des toten Bauern einen Dschungel aus Geheimnissen und Lügen. Dabei gerät sie mehr und mehr in eine lebensbedrohende Situation, denn zu spät realisiert sie, dass sie selbst zur Gejagten wird und dass die Wahrheit grausamer ist, als all die Lügen, die man sich im Dorf seit 42 Jahren erzählt.
Peters Filmwerkstatt 2014
Todesfall Inhalt Schauspieler Regie und Technik Making Of Szenenfotos